Ich wünsche euch einen subtastischen Welttag des Buches! Wie es sich gehört, habe ich den Tag gleich mal in einem Buchladen gestartet, nämlich in der Buchhandlung Friebe in Lankwitz.

Mit Schwester (die hier darüber bloggt und ein Kinderbuch verlost!) und Neffe im Schlepptau habe ich mich auf Bücherjagd gemacht. Und die Ausbeute war wie erwartet groß: Vier Bücher habe ich gekauft, zwei bestellt (die ich schon morgen abholen kann!). Ein Traum!

Jetzt wollt ihr sicher wissen, welchen glücklichen Büchern ich ein neues Zuhause biete….

Zum einen hätten wir da Honeydew von Edith Pearlman.

Wunderschön
Wunderschön!

 

Sieht das nicht klasse aus?! Ich habe es gesehen und war sofort verzückt. Aber da es ein Hardcover und somit nicht gerade günstig ist, habe ich zunächst gezögert und mich erst noch weiter umgeschaut.

Das erste Buch, das mich dann anlachte, war Solange am Himmel Sterne stehen von Kristin Harmel. Tolles Cover! (Ja, ich weiß, don’t judge a book by it’s cover, aber ich kann nicht anders!!) Und die Geschichte klingt wunderschön… Ich bin gespannt!

Gleich nach Harmel kam dann Amy Silvers Was bleibt, wenn du gehst. Das ist als Geschenk für meine Mutter gedacht (wie gut, dass die meinen Blog nicht liest…). Ich hoffe, sie hat es noch nicht. Sonst bekommt sie das Buch von Kristin Harmel und ich behalte Amy Silver. Win-win, hehe!

 

Und schließlich gesellte sich dann noch Lieben von Karl Ove Knausgård dazu. Ich habe den Vorgänger „Sterben“ nicht gelesen – vielmehr habe ich von Knausgård noch gar kein Buch gelesen –  aber das kann man sicher auch ohne „Vorkenntnisse“ lesen – hoffe ich zumindest! 😉

Aus drei mach...
Aus drei mach…

Na ja, und wie ich da so stand und auf meinen drei-büchrigen Stapel schaute, ging mir doch Honeydew nicht aus dem Kopf. Schwupps, lag es dann auch noch mit dabei!

...vier! Meine Ausbeute
…vier! Meine Ausbeute

Eine verdammt bunte Mischung, ich weiß! Aber die Auswahl war einfach so groß. (Ja ja, das Leben kann so hart sein…) Das Sortiment der Buchhandlung hat es wirklich in sich. Man findet zu jedem Genre und für jeden Geschmack etwas. Ich hätte ganz sicher noch zig andere Bücher mitnehmen können. Vor allem hätte mich gerne noch ein wenig auf das Sofa gesetzt, einen Kaffee getrunken und in dem einen oder anderen Buch geschmökert, aber da hatte mein Neffe etwas dagegen. :)

Außerdem muss ich noch ein bisschen lesen und Tee trinken arbeiten…Amish und TeeFröhlichen Welttag des Buches!

P.S.: Viele Blogger lassen sich zum Welttag des Buches schöne Sachen einfallen. Jessica von Primeballerina’s Books hat zum Beispiel ihre Lieblingsbücher der letzten Jahre durchforstet, Saskia von Who is Kafka? verlost im Rahmen von „Blogger schenken Lesefreude“ eine wunderschöne Ausgabe von Jane Austens Emma und Mara von Buzzaldrins Bücher verlost ein lieber lesen-Paket (schon allein wegen der Eulen muss ich bei der Verlosung mitmachen!). Also, nichts wie los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *