SuB

Ach ja, der gute alte SuB. All die vielen Bücher, die – teils seit Jahren – ungelesen in meinen Regalen leben… Sie sind nicht zuletzt auch ein Grund für diesen Blog, ein Antrieb, dieses Jahr wieder mehr zu lesen. Irgendwann muss man schließlich versuchen, ihm Einhalt zu gewähren. Auch wenn der Zählerstand aufgrund meiner Buchkaufsucht ein ständiges Auf und Ab bietet…

(Stand: 01.01.2015: 69 //22.01.2017: 77 Bücher)

Abbas Khider – Brief in die Auberginenrepublik (gelesen, Februar 2017)

Albert Einstein – Mein Weltbild

Alexandre Dumas – Die drei Musketiere

Amitav Ghosh – Der Glaspalast

Arthur Conan Doyle – Sherlock Holmes

Benedict Wells – Fast genial (gelesen, Januar 2017)

Boris Pasternak – Dr. Schiwago

Brigitte D’Orazio – Zum Verlieben Schön

Cees Nooteboom – Allerseelen

Charlotte Bronte – The Professor

Christian Grawe – Jane Austens Romane

Connie Palmen – Logbuch eines umbarmherzigen Jahres

Cooper – The Last of the Mohicans

C.S. Foster – Des Königs Admiral

Dale Carnegie – Der Erfolg ist in dir

Doris Lessing – Unter der Haut

Dostojewski – Der Idiot

E.A. Poe – Der Untergang des Hauses Usher

Edith Pearlman – Honeydew

Elsemarie Maletzke – Mit Jane Austen durch England

E.M. Foster – Zimmer mit Aussicht

Erich Kästner – Als ich ein kleiner Junge war

Ferdinand von Schirach – Verbrechen

Françoise Dorner – Die letzte Liebe des Monsieur Armand (gelesen, Februar 2017)

Frank Schätzing – Der Schwarm

Gillian Rose – Die Arbeit der Liebe

Gontscharow – Oblomow

Graham Greene – The 3. Man/The Fallen Idol

Hannes-Josef Ortheil – Die Erfindung des Lebens

Hannes-Josef Ortheil – Das Kind, das nicht fragte

Hans Peter Roentgen – Vier Seiten für ein Halleluja

Harriet Beecher-Stowe – Onkel Toms Hütte

Hermann Melville – Typee

Ian McEwan – Abbitte

Inge Scholl – Die weiße Rose

Irmgard Keun – Gilgi – eine von uns

J.R. Tolkien – Herr der Ringe

Jane Austen – Kloster Northanger

Jane Austen – Überredung

Jane Austen – Emma

Jane Austen – Verstand und Gefühl

Jane Austen – Stolz und Vorurteil

Jane Austen – Mansfield Park

John Irving – Garp und wie er die Welt sah

John Irving – Until I find you

Joyce Carol Oates – Blond

Jules Verne – Von der Erde zum Mond

Julia Franck – Die Mittagsfrau

Junichiro Tanizaki – Der Schlüssel

Kader Abdolah – Dawuds Traum

Karl Ove Knausgard – Lieben

Katarina Mazetti – Mein Leben als Pinguin

Kazuo Ishiguro – Was vom Tage übrig blieb

Khaled Hosseini – Drachenläufer

Kurt Vonnegut – Schlachthof Nummer 5

Margeret Mitchel – Vom Winde verweht

Martin Suter – Der Koch

Martin Suter – Small World (gelesen, März 2017)

Marquez – Hundert Jahre Einsamkeit

Neil Gaiman – Das Graveyard-Buch

Ondatje – Der Englische Patient

Pascal Mercier – Nachtzug nach Lissabon

Paul Reps – Ohne Worte, ohne Schweigen

Shakespeare – Twelfth Night

Simon Garfield – To the Letter

Simon Singh – Fermats letzter Satz

Sten Nadolny – Die Entdeckung der Langsamkeit

Thomas Glavinic – Das größere Wunder

Thomas Glavinic – Das bin doch ich (gelesen, Januar 2017)

Thomas Hettche – Pfaueninsel

Thomas Mann – Der Zauberberg

Truman Capote – In Cold Blood

Turgenjew – Väter und Söhne

Umberto Eco – Quasi dasselbe mit anderen Worten

Victor Hugo – Die Elenden

Virginia Woolf – Mrs. Dalloway

Viveca Sten – Beim ersten Schärenlicht

Waris Dirie – Wüstenblume

Zadie Smith – Changing my Mind

Zadie Smith – Von der Schönheit

Zeruya Shalev – Liebesleben

Zeruya Shalev – Späte Familie

 

2016: 22 Bücher

Abbas Khider – Der falsche Inder (gelesen, Dezember 2016)

A.J. Jacobs – Die Bibel & Ich (gelesen, Februar 2016)

Ángeles Doñate – Der schönste Grund, Briefe zu schreiben (gelesen, August 2016)

Anneliese Bunk & Nadine Schubert – Besser leben ohne Plastik (gelesen, März 2016)

Antoine Lauraine – Liebe mit zwei Unbekannten (gelesen Juli 2016)

Ava Jordan – Der Sommer der Sternschnuppen (gelesen, August 2016)

Barbara Giel – Sprach- und Kommunikationsförderung bei Kindern mit Down-Syndrom (gelesen, April 2016)

Carlo Rovelli – Sieben kurze Lektionen über Physik (gelesen, Februar 2016)

Clemens Arvay – Der Biophilia-Effekt (gelesen, April 2016)

Connie Palmen – Du sagst es (gelesen, Oktober 2016)

Garth Stein – Enzo (Hörbuch) (gehört, November 2016)

Hape Kerkeling – Der Junge muss an die frische Luft (gehört, Dezember 2016)

Henning Mankell – Der Mann, der lächelte (gehört, Dezember 2016)

Jojo Moyes – Über uns der Himmel, unter uns das Meer (gelesen, März 2016)

Jojo Moyes – Nachts an der Seine (gelesen, April 2016)

Karin Kalisa – Tsungs Laden (gelesen, September 2016)

Kerstin Gier – Gegensätze ziehen sich aus (abgebrochen, April 2016)

Kirsten Ehrhardt – Henri (gelesen, April 2016)

Manuela Inusa – Jane Austen bleibt zum Frühstück (gelesen, März 2016)

Mary Simses – Der Sommer der Blaubeeren (gelesen, Februar 2016)

Rabih Alameddine – Eine überflüssige Frau (gelesen, November 2016)

Rainbow Rowell – Eleanor & Park (gelesen, Januar 2016)

 

2015: 21 Bücher

Amy Silver – Was bleibt, wenn du gehst (gelesen, August 2015)

Anna Wimschneider – Herbstmilch (gelesen, Februar 2015)

Banana Yoshimoto – Moshi Moshi (gelesen, Juni 2015)

Béliveau/Gingras – Krebszellen mögen keine Himbeeren (gelesen, Juli 2015)

Caroline Vermalle – Denn das Glück ist eine Reise (gelesen, August 2015)

Daniel Kehlmann – Die Vermessung der Welt (gelesen, Juni 2015)

Diana Gabaldon – Feuer & Stein (gelesen, März 2015)

Elizabeth Maguire – Fenimore (gelesen, März 2015)

Harper Lee – Gehe hin, stelle einen Wächter (gelesen, Juli 2015)

Jojo Moyes – Ein Bild von dir (gelesen, Januar 2015)

Jojo Moyes – Die Tage in Paris (gelesen, Februar 2015)

Jojo Moyes – Ein ganz neues Leben (gelesen, Oktober 2015)

Judith O’Reilly – Stadt, Land, Schluss (gelesen, April 2015)

Kristin Harmel – Solange am Himmel Sterne stehen (gelesen, Mai 2015)

Lori Nelson Spielman – Morgen kommt ein neuer Himmel (gelesen, Februar 2015)

Nina Hundertschnee – Knuddelfant und Lenny (gelesen, September 2015)

Nancy Sleeth – Amish für Anfänger (gelesen, April 2015)

Nina Sankovitch – Tolstoi und der lila Sessel (gelesen, Mai 2015)

Paul Auster – Winterjournal (gelesen, April 2015)

Sandy Hall – Klar ist es Liebe (gelesen, Dezember 2015)

Sylvia Beach – Shakespeare and Company (gelesen, Juli 2015)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *