Netzlektüre #11

Diese Woche geht’s in der Netzlektüre unter anderem um Übersetzer, Literatur-Scouts, Illustratoren und den letzten Buchladen. Guest Star: Krümelmonster!

Read More

Die Liebe zu den Büchern

Ich war letzte Woche in der Bücherei, um meinen Ausweis verlängern zu lassen. Als ich so zu Fuß zur Bücherei lief, ist mir aufgefallen, dass ich diesen Weg schon seit fast 30 Jahren regelmäßig laufe. Ich weiß nicht, wann meine Mutter mich und meine Geschwister zum ersten Mal in die Bücherei mitgenommen hat, aber ich…

Read More

„Solange am Himmel Sterne stehen“ von Kristin Harmel

Es war halb drei. Nachts. Ich habe am Wochenende Solange am Himmel Sterne stehen von Kristin Harmel ausgelesen (Übersetzt hat den Roman Veronika Dünninger, die übrigens auch Mehr als nur ein halbes Leben übersetzt hat – ein Buch, das ich nur empfehlen kann!) Erwähnte ich schon, dass es halb drei in der Nacht war, als…

Read More

Netzlektüre #10

Diese Woche habe ich mich viel auf Youtube getümmelt – was sich natürlich auch in der Netzlektüre bemerkbar macht. Von Buch-Domino über Inhalt-Raten anhand des Covers bis zum Klassiker, den lebenden Bücher… eine bunte Mischung. Viel Spaß!

Read More

„Tolstoi und der lila Sessel“ von Nina Sankovitch

Letzte Woche habe ich Tolstoi und der lila Sessel ausgelesen und was soll ich sagen…. umwerfende 266 Seiten, die zu lesen ich nur jedem empfehlen kann. Tolstoi und der lila Sessel ist neben Fenimore eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr bisher gelesen habe. Nina Sankovitch hat nicht nur thematisch, sondern auch sprachlich…

Read More

Netzlektüre #9

Also, ich probiere einfach gar nicht mehr, meine Netzlektüre am Wochenende zu veröffentlichen und ihr lasst euch überraschen, wann sie kommt. Können wir uns darauf einigen? Gut. Das nimmt mir den Druck und verschafft euch einen wundervollen Aha-Moment, wenn die Netzlektüre dann völlig unerwartet an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag auftaucht. Win-Win, oder? Bühne frei…

Read More

Im Dunkeln ist gut…..schreiben

Ich sitze auf dem Fußboden in meinem leeren Wohnzimmer und blicke mich um. So leer habe ich diesen Raum wohl noch nie gesehen. Nur die 30 Jahre alte Couch, die ich von meinen Eltern übernommen habe, steht in der Mitte des Raumes, versteckt unter einer Plastikhülle, deren gespenstische Bewegungen im Wind von einem leisen Rascheln…

Read More

Netzlektüre #8

Diese Woche bin ich etwas, ähem, spät dran mit der Netzlektüre, aber ist ja nicht so, als müsste ich mich hier an einen straffen Zeitplan halten… Dafür gibt es diese Woche ausnahmsweise mal nur Links zum Thema Literatur… Und das auf einem Literaturblog – verrückt, ich weiß! So, here we go…

Read More

„Winterjournal“ von Paul Auster

Es gibt Autoren und Bücher, die würde ich wirklich gerne mögen. Tue es aber nicht. Paulo Coelho ist so ein Fall. Ich habe 11 Minuten gelesen und Veronika beschließt zu sterben. Beide haben mir nicht gefallen. Der Alchimist habe ich abgebrochen. Fand ich ganz schrecklich. Einzig und allein Sei wie ein Fluss, der still die…

Read More

„Stadt, Land – Schluss“ von Judith O’Reilly

Es gibt Bücher, bei denen weiß ich nicht, was ich erwarten soll, die mich dann aber sehr positiv überraschen (wie Fenimore von Elizabeth Maguire). Und dann gibt es Bücher, bei denen ich nicht weiß, was ich erwarten soll – und bin nach dem Lesen genauso ahnungslos wie zuvor.

Read More