Ein ganz neues Leben – Jojo Moyes

„Ich kann gar nicht verstehen, was du an der findest. Ich kann mit ihr nichts anfangen“, hat meine Schwester gestern zu mir gesagt und mit „der“ meinte sie Jojo Moyes. Ist das zu glauben?!? Manchmal frage ich mich, ob wir tatsächlich dieselben Eltern haben – zumindest, wenn ich unseren Buchgeschmack vergleiche, denn was Literatur (ausgenommen…

Read More

Netzlektüre #17

Im Internet gibt es immer wieder so viel Spannendes zu entdecken. Besonders gern verbringe ich den Sonntagmorgen damit, bei einem Kaffee meine Lieblingsblogs durchzugehen, um zu schauen, ob ich die Woche über etwas verpasst habe. Besonders interessante Funde teile ich gern mit euch: Im Netz: Super-mega-irre finde ich die Bookster-Seite mit Porträts und Interviews über…

Read More

Mein liebstes Astrid Lindgren Buch

Ramona von Kielfeder hat zur Blogparade aufgerufen und will wissen, welches unser liebstes Astrid-Lindgren-Buch ist. Auch wenn die Auswahl nicht leicht ist, denn es gibt so viele tolle Bücher von Astrid Lindgren, konnte ich mich doch festlegen. Lest selbst… Es gibt Bücher, die ich als Kind gelesen habe, die auch Jahrzehnte später noch immer einen…

Read More

Was bleibt, wenn du gehst – Amy Silver

Zum Welttag des Buches hatte ich meiner Mama ein Buch geschenkt – „Was bleibt, wenn du gehst“ von Amy Silver (übersetzt von Alexandra Hinrichsen). Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, den Roman ebenfalls zu lesen. Der Roman dreht sich um die Freundschaft zwischen Jen, Dan, Lilah, Andrew und Natalie. Sie alle sind schon seit…

Read More

Knuddelfant und Lenny – Nina Hundertschnee/Nina Dulleck

Schon lange habe ich mich darauf gefreut, eine Rezension von „Knuddelfant und Lenny“ zu schreiben. Genau genommen habe ich mich jahrelang darauf gefreut, eines Tages eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben – selbst als das Buch noch keinen Titel, keine Illustrationen, keinen Verleger und kein Veröffentlichungsdatum hatte. Wie das? Ganz einfach: Meine Schwester Nina…

Read More

Netzlektüre #16

Ui ui ui ui ui… Hier war’s ja etwas ruhig in den letzten zwei Wochen. Hach, wie die Zeit vergeht. Manchmal verschluckt mich das Leben halt und spuckt mich erst eine Weile später wieder aus. Grillpartys, Geburtstagsfeiern, Arbeit, Arbeit und nochmal Arbeit und schwupps sind zwei Wochen um. Wie im Irrenhaus hier, sag ich euch….

Read More

Denn das Glück ist eine Reise – Caroline Vermalle

Wenn ich an meinen Opa denke, habe ich immer das Bild vor Augen, wie er uns Kindern mit zerzausten Haaren hinterherläuft und „Bursche!“ ruft, als hätten wir etwas ausgefressen. Ich mochte meinen Opa sehr und musste beim Lesen des Romans öfter an ihn denken…

Read More

Netzlektüre #15

Die letzte Woche war anstrengend. Ich habe viel gearbeitet, war dazu noch krank und habe Sachen für den Trödelmarkt zusammengesucht. Zum Lesen bin ich leider nur ein wenig gekommen (Caroline Vermalles „Das Glück ist eine Reise“ gefällt mir bisher ganz gut!). Aber ein paar Artikel habe ich trotzdem im Netz entdeckt:

Read More