Die letzten zwei Wochen waren bei mir ein gemischter Salat aus Stress und Ruhe, Arbeit und Urlaub, und viel Neuem in der Wohnung. Bei der Netzlektüre bleibt aber alles beim Alten…

Im Netz:

  • Ich möchte euch diese 30-minütige Doku über „Die Gärtner von Sanssouci“ nahelegen. Sie bietet die Möglichkeit, für eine halbe Stunde zu entspannen, den Kreislauf der Natur auf sich wirken zu lassen und jede Menge Weisheiten mitzunehmen. Wie diese hier:

Man kann nicht empfinden, wenn man eilt. (Eberhard Bergner, Reviergärtner von Sanssouci, Minute 11:00)

Der Park Sanssouci ist übrigens das ganze Jahr über von 6 Uhr bis 20:30 geöffnet und der Eintritt ist kostenlos!

  • „I’ve Read Books: a Tale of Tracking My Reading“ von Emma Nichols auf Bookriot. Ich halte es so: Ein Notizbuch, in dem seit 2003 nahezu alle meiner gelesenen Bücher stehen sowie eine Liste bei lovelybooks, falls die nicht-digitale Version doch mal verlorengehen sollte.
  • Saskia von Who is Kafka? hat ihre Top 10 der Rereads vorgestellt. Ich bin zwar kein großer Fan von Rereads (ich habe ja schon Probleme meinen SuB abzuarbeiten… 😉 ), aber „Stolz und Vorurteil“ und „Ein ganzes halbes Jahr stehen mit auf ihrer Liste – und das kann ich nur allzu gut nachvollziehen.

Auf Papier:

„Moshi Moshi von Banana Yoshimoto (hier meine Rezension)

 

In der Welt (Urlaubsedition):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *